VERANSTALTUNGEN



Paul Lendvai liest.
"Die verspielte Welt"
Paul Lendvai ist mehr als ein Journalist. Er ist Kenner Osteuropas und war den Großen und Mächtigen der Welt ein Gesprächspartner. In seinem zehnten Lebensjahrzehnt blickt er für uns noch einmal zurück, auf dass kein falsches Licht aus dem Heute auf die historischen Tatsachen fallen möge.

Dienstag, 25. Februar 2020
Alte Gerberei, St. Johann
Einlass 18.30h
Beginn 19.30h
Eintritt € 14 / € 12 (für Mitglieder Literaturverein)
Reservierung per Mail unter: Info@literaturverein.at  
 
Historische Wenden und politische Zäsuren hat Paul Lendvai, der 1929 in Budapest geboren wurde und seit 1957 in Wien lebt, etliche erlebt. Über vieles, was wir nur aus Lehrbüchern und den Nachrichten kennen, berichtet Paul Lendvai aus erster Hand - so zum Beispiel über den Aufstand in Ungarn 1956, das Ende des Kalten Krieges und die Wende 1989/90 in Mittel- und Osteuropa.

Sein umfangreiches Wissen und sein Blick in die Vergangenheit helfen uns, heutige Politiker wie Václav Klaus und Viktor Orbán besser einzuschätzen und die komplexen Verflechtungen der Geschichte Osteuropas zu verstehen. Seine Erinnerungen an herausragende Persönlichkeiten und Anekdoten aus einem bewegten Journalistenleben machen dieses Buch zu einem einzigartigen Schatzkästlein der Zeitgeschichte!

Messerscharfe Analysen und ein kritischer Blick auf die europäische Politik
Zeitgeschichte aus erster Hand: Paul Lendvai ist Chefredakteur der Europäischen Rundschau, Leiter des ORF-Europastudios, Kolumnist für den Standard
Biographische Erinnerungen eines großen Journalisten aus Österreich - persönlich, präzise, pointiert. 


Clementine Skorpil liest.
"Max Leitner, Ausbrecherkönig"
Die österreichische Autorin Clementine Skorpil zeigt mit "Max Leitner, Ausbrecherkönig" eindrucksvoll, wie man Dichtung und Wahrheit perfekt miteinander verbinden kann.


Mittwoch, 24. März 2020
Alte Gerberei, St. Johann
Einlass 18.30h
Beginn 19.30h
Eintritt € 14 / € 12 (für Mitglieder Literaturverein)
Reservierung per Mail unter: Info@literaturverein.at   
 
Max ist nicht tot, aber auch nicht lebendig. Es ist schlimmer als tot sein. Er sitzt im Gefängnis. Lebendig begraben. In sein Schicksal gefügt hat sich der erwähnte Max aber nie. Fünfmal ist der mittlerweile 61-jährige Südtiroler aus Gefängnissen ausgebrochen, genauso oft wurde er wieder geschnappt. Fast sein halbes Leben hat er hinter Gittern verbracht. Die Autorin Clementine Skorpil war bislang vor allem für ihre zeithistorischen China-Romane (zuletzt "Langer Marsch") bekannt. Nun hat sie also einen Mann porträtiert, der noch lebt. Herausgekommen ist dabei ein Buch, das Max Leitner nicht als von der Staatsmacht verfolgten Helden verklärt, wie er sich das wohl selbst wünschen würde. Es wurde vielmehr eine außergewöhnliche Geschichte eines Unbeugsamen mit all seinen Licht- und Schattenseiten.

Clementine Skorpil, geboren am 19.12.1964 in Graz, studierte Sinologie und Geschichte an der Universität Wien. Nach dem Studium wurde sie selbstständige Journalistin, Lektorin und Publizistin. Seit 2011 lektoriert und schreibt sie für die Tageszeitung "Die Presse" und veröffentlichte diverse Kurzgeschichten, einen historischen Kriminalroman und ein Kinderbuch. 

Name of Person 1

Person image by: fotogrph. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas...

Learn More

Name of Person 2

Person image by: fotogrph. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas...

Learn More

Name of Person 3

Person image by: fotogrph. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas...

Learn More

Name of Person 4

Person image by: fotogrph. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas...

Learn More

Sie können gerne...

bei uns Mitglied werden

Wenn Sie Interesse an unserem Verein haben oder sich nur informieren möchten, können Sie jederzeit einen unserer Vereinsabende oder den Lesekreis besuchen. Weitere Informationen erhalten Sie, wenn Sie unser Kontaktformular ausfüllen und an uns übermitteln.

Weiter


unsere Lesekreise besuchen

An jedem ersten Dienstag im Monat treffen sich um 19 Uhr in der Bibliothek der Hauptschule 2 in St. Johann Lesebegeisterte, um über Bücher ins Gespräch zu kommen. Jeder ist willkommen.

Weiter


mit uns Kontakt aufnehmen

Wenn Sie Karten für unsere Lesungen reservieren möchten oder uns etwas mitteilen wollen, dann sind Sie hier richtig.

Weiter